WLAN Ausleuchtung

Überall im Firmengebäude ist ein perfektes WLAN sehr sehr wichtig. In humorvollen Cartoons ist es sogar schon Teil der Maslowschen Bedürfnispyramide. Doch leider kennen viele von uns schlechten WLAN-Empfang, der mobiles Arbeiten unmöglich macht. Nichts ist frustrierender und kostspieliger, als wenn Arbeitsvorgänge immer wieder abgebrochen werden müssen, weil das Netz instabil ist. Die Realität in den Bestandsgebäuden spricht jedoch eine klare Sprache: Hier herrscht oft dringender Nachholbedarf. Wer Funklöcher vermeiden will und die beste Verbindung mit höchster WLAN-Qualität anstrebt, sollte sich über die optimale WLAN-Ausleuchtung, die Gebäudestruktur und Schwachpunkte im eigenen Betrieb ernsthafte Gedanken machen. Mittlerweile benötigen auch immer mehr IoT-Geräte, etwa in der Produktion, starke WLAN-Verbindungen, Tendenz stark steigend. Noch mehr Gründe also, sich Gedanken zu machen. 

Eine Modernisierung lässt sich leicht bewerkstelligen. Und wer einen Neubau plant, sollte natürlich das WLAN frühzeitig mitbedenken und dafür sorgen, dass künftig von jedem Winkel aus und in jeder Ecke der Firma mobil und flexibel gearbeitet werden kann. Denn das Ziel sind eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit, geringe Ladezeiten und weniger Abbrüche. Das wiederum sorgt für eine bessere Produktivität und für größere Zufriedenheit in der Belegschaft, weil Arbeitsprozesse funktionieren. 

Retrofit: Nachrüsten im Bestandsgebäude 

Eine funktionierende WLAN-Ausleuchtung ist Grundvoraussetzung für einen modernen Arbeitsplatz. Je älter das Gebäude, desto öfter zeigen sich hier jedoch Schwachstellen. Wichtig sind jetzt die Beratung und Unterstützung, um eine WLAN-Infrastruktur mit bestmöglicher Ausleuchtung und Verfügbarkeit in allen Ecken des Unternehmens vorzuhalten. Das bedeutet, die Netzverfügbarkeit optimal auf jede Gebäudestruktur anzupassen und weiter zu verbessern. Mit dem Einsatz von hochwertigen Analyseinstrumenten erarbeitet STREIT die optimale Ausleuchtung und zeigt Schwachpunkte der derzeitigen WLAN-Ausleuchtung auf. Die Ausmessung erfolgt mittels Ekahau.

Doch nicht nur beim Neubau ist eine WLAN-Ausleuchtung möglich. Auch bei sogenannten Retrofits – d.h. bei bestehenden Gebäuden – lässt sie sich anwenden und ist einfacher als vermutet. In einer Heat Map zeigt STREIT grafisch, wo Schwächen und Störungen der Signalstärke in der aktuellen WLAN-Infrastruktur vorhanden sind. Neben der Analyse formuliert STREIT dann zielorientierte Handlungsempfehlungen und berät rund um die dafür nötige Hardware.

Sanierung oder Neubau – immer mit der optimalen WLAN-Ausleuchtung

Wer eine Modernisierung oder Sanierung des Gebäudes plant, nutzt am besten gleich die Gunst der Stunde. Jetzt lässt sich auch gleich eine funktionierende WLAN-Struktur für einen Arbeitsplatz der Zukunft installieren mit einer flexiblen und skalierbaren Infrastruktur. Egal ob Renovierung oder Umbau:  Wer jetzt die aktuelle WLAN-Verbindung überprüft und analysiert und die Anforderungen festlegt, ist klar im Vorteil. Mittels Ekahau misst STREIT aus, erarbeitet ein Konzept und kontrolliert das Ergebnis. WLAN-Planung und Ausleuchtung mit STREIT macht jedes sanierte oder umgebaute Gebäude fit für einen digitalen Neustart in die Zukunft und stellt vom Start weg eine lückenlose Versorgung sicher. 

Wann empfiehlt sich eine Analyse und Modernisierung der WLAN-Infrastruktur?

Während der Konzeptionierungsphase eines Neubaus, bei der Renovierung oder Sanierung eines Gebäudes sowie generell natürlich immer dann, wenn die Verfügbarkeit der bestehenden WLAN-Struktur eingeschränkt ist und Versorgungslücken bestehen, können Analyse und Modernisierung schon ein digitales Wunder vollbringen. Auch wenn es insgesamt Probleme mit der Netzverfügbarkeit in stark isolierten Räumen oder Randbereichen gibt, helfen hier eine professionelle Unterstützung und ein Troubleshooting weiter. 

Anhand des Gebäudegrundrisses erstellt STREIT systec ein virtualisiertes Konzept mit Accesspoint-Positionen, zeigt mögliche Bandbreiten, Redundanzen und Kapazitäten auf und bewertet insgesamt die aktuelle Ausleuchtung des WLAN-Netzes. Daraus lassen sich mögliche Optimierungsmaßnahmen ableiten.

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist auf eine optimale Netzwerkanbindung angewiesen. Wer als Unternehmer Top-Leute finden und binden will, kann beim WLAN schon mal zeigen, dass er up to date ist und überall im Gebäude das mobile Arbeiten ermöglicht.

Weitere zu den Tags passende Artikel:

Intelligente WLAN-Planung

WLAN in allen Ecken des Unternehmens? Für manche noch ein Traum. Leider. Denn nicht überall herrscht gleich gute Anbindung. Gerade jetzt, wo mobile...

Videosysteme

Hybride Meetings sind das Zauberwort der Stunde. Hybrid bedeutet hier die Mischung aus physischer und digitaler Anwesenheit. MS Surface Hub, Clicks...

Ist die Wahl des richtigen Videokonferenzsystems eigentlich eine Glaubensfrage?

Sind Videokonferenzsysteme eigentlich eine Glaubensfrage? Wer sich über die Wahl der geeigneten Software in Gespräche verwickelt, stellt rasch fest...

Zu Rafael Frey

Bei der digitalen Transformation liegt mein Fokus auf innovativen und nachhaltigen Lösungen.

Kommentar schreiben