Ausbildungsstart für 12 junge Menschen bei Streit in Hausach

Perspektive für die Zukunft

Hausach, den 02.09.2019:

„Herzlich willkommen bei Streit“ hieß es heute für insgesamt 12 neue Auszubildende und DH-Studenten, welche heute von der Ausbildungsleiterin Julia Jawinski in Empfang genommen wurden.

Nach der Begrüßung erhielten die neuen MitSTREITer und MitSTREITerinnen an ihrem ersten Tag einen Überblick zur Unetrnehmenskultur von Streit, vor allem aber auch darüber, was Sie in der nächsten Zeit erwarten wird. Für jeden Auszubildenden gibt es einen konkreten Plan für das erste Jahr. Natürlich nahmen sich auch die Geschäftsleitung und Führungskräfte Zeit, die Neuen kennenzulernen. Ein gemeinsamer Rundgang durch das Unternehmen mit all seinen Fachabteilungen und dem Logistikzentrum standen ebenfalls auf dem Plan des ersten Arbeitstages.

Für Streit stehen die Menschen im Vordergrund. Sie sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Unternehmenskultur und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. „Unsere MitSTREITer und MitSTREITerinnen zeichnen sich durch ihr großes Fachwissen, ihre Erfahrung und die Begeisterung an der eigenen Tätigkeit aus“, so Rudolf Bischler Geschäftsführer, „es macht mich stolz, dass wir jungen Menschen diese Chance am Arbeitsmarkt geben können. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig eine Perspektive für die Zukunft zu haben“.

Aus diesem Grund investiert Streit seit Jahren konsequent und gerne in die Ausbildung. Mit rund 240 Mitarbeitern beschäftigt Streit aktuell 25 Auszubildende und duale Studenten in neun verschiedenen Lehrberufen und Studiengängen.

 

Die neuen Auszubildenden:

Groß- und Außenhandel: Joel Silzer, Angela Kiesel, Leon Kraft, Ann-Katrin Feißt

Fachinformatik für Systemintegration: Tim Schwendemann

DH-Studium BWL-Handel: Jana Schmieder

DH-Studium BWL-Handel/Vertriebsmanagement: Johannes Kordeuter

Informatikkaufmann: Jonas Baumann, Sören Leontiew

Fachkraft für Lagerlogistik: Thomas Schuldeis, Elliot Adams, Marvin Neumayer