Vitra Wall Clock Ball

Vitra Wall Clock Ball

Designed von George Nelson

Die Wanduhr Ball von vitra besticht durch das peppige und doch zeitlose Design. 12 Kugeln in bunten Farben oder Naturholz zeigen die vollen Stunden. Auf ein Ziffernblatt wurde vollständig verzichtet.  

Im Amerika um 1950 herrschte wirtschaftlicher Aufschwung und entsprechender Fortschrittsglaube. Zu jener Zeit entwarf der legendäre Designer George Nelson verschiedene Leuchten, Uhren und andere Wohnaccessoires mit dem Ziel, modernes Design in amerikanische Haushalte zu bringen. Diese Absicht verfolgten er und die Mitarbeiter seines späteren Design-Studios bis in die 1970er-Jahre und es entstand über diesen langen Zeitraum eine Fülle von Produkten, von denen einige zu Ikonen des amerikanischen Mid-Century-Designs wurden - auch aus der Kollektion der Wanduhren. Diese Vitra-Wanduhren, die jeweils mit einem hochwertigen Quarzuhrwerk ausgerüstet sind, bilden eine vielfältige Kollektion, in der für fast jeden Geschmack passende Modelle zu finden sind.


ab 284,99 *

Meine Merkzettel
×
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen Service Anfrage

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Variantenauswahl
Farbe
Filter zurücksetzen

Produktbeschreibung

Wanduhr: Æ 33 cm

Materialinformationen:

Kugeln: Holz, bemalt.
Korpus und Verstrebungen: Metall

Lieferumfang:

Hochwertiges Quarz-Uhrwerk inkl. 1,5V Batterie.

Masse

Vitra Wall Clock Ball Masse

Farbe schwarz
EAN: 4055737993800
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
349,00 *
Farbe rot
EAN: 4055737993794
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
284,99 *
Farbe orange
EAN: 4055737993763
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
284,99 *
Farbe mehrfarbig
EAN: 4055737993787
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
284,99 *
Farbe Kirschbaum
EAN: 4055737041402
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
349,00 *
Farbe Buche natur
EAN: 4055737993770
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
284,99 *

Ähnliche Artikel

Vitra Wall Clock Sunburst

Vitra Wall Clock Sunburst
George Nelson
ab 325,00 *

Vitra

Vitra berücksichtigt mit spielerischer Leichtigkeit Arbeitsprozesse, Bedürfnisse, Funktionalität und Ästhetik bei der Konzeption seiner Möbel und bei der Planung komplexer Arbeitsräume. Eintausendundeins kluge Gedanken zur Gestaltung von Büros bilden ein buntes Universum für die Idee von Net ’n’ Nest: Arbeiten mit allen zusammen oder konzentriert für sich allein. Beides ist bei Vitra möglich.

 

George Nelson George Nelson

Biographie

George Nelson, geboren 1908 in Hartford, Connecticut, USA, studiert Architektur an der Yale University. Ein Stipendium ermöglicht ihm 1932-34 ein Studium an der Amerikanischen Akademie in Rom. In Europa kommt er mit den Bauten und Protagonisten der Moderne in Berührung.

1935 tritt er in die Redaktion des „Architectural Forum“ ein, der er bis 1944 angehört. 1944 veröffentlicht er dort einen Grundsatzartikel über Wohnungsbau und Möbeldesign, der die Aufmerksamkeit von D.J. DePree, Chef der Möbelfirma Herman Miller, erregt.

Kurze Zeit später wird George Nelson Designdirektor von Herman Miller. In dieser Position, die er bis 1972 innehat, wird er zu einer Schlüsselfigur des amerikanischen Designs: Er holt Charles & Ray Eames, Isamu Noguchi und Alexander Girard zu Herman Miller.

Die Zusammenarbeit mit Vitra beginnt 1957. Daneben betreibt er seit 1946 sein eigenes Gestaltungsbüro und schafft einige Entwürfe, die als Ikonen des „Mid-Century-Modern“ gelten.

Weitere Arbeitsschwerpunkte von Nelsons Büro sind Architektur und Ausstellungsgestaltungen. George Nelson stirbt 1986 in New York. Sein Archiv befindet sich in der Obhut des Vitra Design Museums.