1. Streit.de
  2. Service
  3. Newsletter
  4. Newsletter systec März 2020-LDAP Microsoft Sicherheitsupdate 2020

LDAP Microsoft Sicherheitsupdate 2020

Handeln Sie jetzt!

Für alle Admins: Bei der Standardkonfiguration für LDAP-Kanalbindung und LDAP-Signatur besteht ein Sicherheitsrisiko. Deshalb empfiehlt Microsoft, die LDAP-Kanalbindung und LDAP-Signatur auf Active Directory-Domänencontrollern zu aktivieren. Microsoft beabsichtigt ein Sicherheitsupdate in der zweiten Jahreshälfte und leitet damit das Ende von unverschlüsselten LDAP-Verbindungen ein.

Wir empfehlen allen Admins, jetzt rechtzeitig Einstellungen und Logs zu prüfen, um Ausfälle zu vermeiden. Microsoft nimmt Änderungen an den Standardeinstellungen für LDAP vor, um die Sicherheit bei der Benutzerauthentifizierung zu erhöhen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://portal.msrc.microsoft.com/en-us/security-guidance/advisory/ADV190023

Auswirkungen auf Multifunktionale Printsysteme

Nach der Installation dieses Sicherheitsupdates können Produkte, die mit unsigniertem LDAP konfiguriert sind, nicht mehr mit dem Active Directory (AD) kommunizieren. Die AD-Verknüpfung wird unter anderem für Multifunktionale Printsysteme für die Benutzerverwaltung und Authentifizierung (uniFLOW, Safecom und GeniusBytes) sowie z.B. für Zugriffe auf das Adressbuch verwendet.

Prüfen Sie Ihre Applikationen

Wichtig zu wissen: Neben der Verwendung der Authentifizierungslösungen an Multifunktionsdruckern ist LDAP auch sehr oft in anderen Applikationen im Einsatz. Wir von Streit systec empfehlen deshalb dringend eine unternehmensinterne Prüfung hinsichtlich der Verwendung von LDAP Anbindungen.

Unsere Handlungsempfehlung

Damit Sie mit den Lösungen und Systemen von Streit systec ab März keine Probleme erhalten, bitten wir Sie folgendes zu beachten:
Die Drucksysteme von Canon, Kyocera und HP müssen mit einer aktuellen Firmware ausgestattet sein, welche LDAPS unterstützen. Bei den erweiterten Softwarelösungen (uniFLOW, GeniusMFP, Safecom) ist eine Anpassung in der Konfiguration notwendig und evtl. auch ein Update. Natürlich unterstützen wir Sie gerne bei Installation, Update oder der Konfiguration.

Sie haben Fragen? Wenden Sie sich einfach an das Consulting Team von Streit. 

 

zurück zum Newsletter