1. Streit.de
  2. Service
  3. Newsletter
  4. Newsletter systec Februar 2021-Historie – 70 Jahre Streit

Historie – 70 Jahre Streit

Von der Schreibmaschine zum Dokumentenmanagement

Als Edgar Streit 1951, also vor genau 70 Jahren das Unternehmen Streit gründete, gab es einen technischen Verkaufsschlager: Die Schreibmaschine. In allen Büros hielt die Schreibmaschine Einzug. Und so hörte man in jedem Büro und jeder Amtsstube ein munteres Klappern, wenn die einzelnen Typenhebel der mechanischen Tasten gegen die Papierwalze schlugen. Oft gefolgt von einem kurzen Fluchen, entweder, weil die falsche Taste angeschlagen wurde und man das gesamte Dokument deshalb nochmal neu beginnen musste oder weil sich im Eifer des Gefechtes die Typenhebel mal wieder miteinander „verhängt“ hatten.

10 Jahre später, 1961, brachte IBM die Kugelkopfschreibmaschine auf den Markt. Eine unglaubliche Innovation in der damaligen Zeit. Der einzigartige Kugelkopf ermöglichte den Schreibkräften anstatt der harten Anschläge quasi ein Fliegen über die Tasten. Eine geschulte Schreibkraft konnte auf diese Weise ca. 90 Wörter pro Minute tippen. Im Vergleich dazu waren auf der traditionellen Schreibmaschine nur ca. 50 Wörter möglich. Außerdem beweget sich der Kugelkopf über die gesamte Seitenbreite, was den Schreibwagenrücklauf abschaffte und damit die benötigte Stellfläche auf den Schreibtischen reduzierte. Die Kugelköpfe konnte man tauschen und es waren unterschiedliche Schriftarten bis hin zu wissenschaftlichen Formeln erhältlich.
Tatsächlich war die Kugelkopfschreibmaschine Vorbild und Vorläufer der darauffolgenden frühen Computerterminals und hat somit auch den Weg für die heutige Computertastatur geebnet.

Mit dem Einzug der Computer verschwanden allmählich die Schreibmaschinen wieder aus den Büros. Auch wenn man Sie ab und an noch in einer Ecke entdecken kann.

Und heute? In rasender Geschwindigkeit hat sich das Bild in der Bürowelt verändert. Heute begleiten wir unsere Kunden bei der Digitalisierung. Unser Zielbild sind medienbruchfreie und weitestgehend ohne manuelle Eingriffe ablaufende Prozesse in den Unternehmen. Mit Software-Lösungen und unseren hochwertigen technischen Produkten bieten wir unseren Kunden die erforderliche technische Basis für eine Realisierung und Digitalisierung und sind freudig gespannt, welche Innovationen uns in den nächsten Jahren erwarten werden.

 

zurück zum Newsletter