Vitra Amoebe Highback

Vitra Amoebe Highback

Designed von Verner Panton

Die Amoebe aus der Feder des Designers Verner Panton ist mit ihrer geschwungenen Form ein gelungenes Beispiel bodennaher Lounge-Möbel. Gerade in großen, offenen Räumen dient sie mit ihrer gemütlichen Rückenlehne mit Schaumstoffpolsterung als Rückzugsort in der hektischen Bürowelt.


ab 1.856,00 *

Meine Merkzettel
×
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen Service Anfrage

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Variantenauswahl
Bezugsfarbe
Filter zurücksetzen

Produktbeschreibung

Amoebe Highback

Maße: 1273 x 620 x 880 mm

Rückenlehne: Struktur laminiert

Polster: Schaumstoff

Bezugsmaterial: Tonus

Farbe: verschiedene

tonus black 01
tonus black 01
tonus truffle 43
tonus truffle 43
tonus rust 41
tonus rust 41
tonus green 21
tonus green 21
tonus golden yellow 45
tonus golden yellow 45
tonus chocolate 42
tonus chocolate 42

 

 

 

 

 

 

tonus red 03
tonus red 03
tonus matt blue 46
tonus matt blue 46

Bezugsfarbe schwarz
EAN: 4055737004674
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
1.856,00 *
Bezugsfarbe rot
Art.-Nr. 6005843
EAN: 4055737004681
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
1.856,00 *
Bezugsfarbe rost
EAN: 4055737058493
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
1.856,00 *
Bezugsfarbe mattblau
EAN: 4055737050572
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
1.856,00 *
Bezugsfarbe grün
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
1.856,00 *
Bezugsfarbe chocolate
Lieferzeit: innerhalb 6 Wochen
1.856,00 *

Vitra

Vitra berücksichtigt mit spielerischer Leichtigkeit Arbeitsprozesse, Bedürfnisse, Funktionalität und Ästhetik bei der Konzeption seiner Möbel und bei der Planung komplexer Arbeitsräume. Eintausendundeins kluge Gedanken zur Gestaltung von Büros bilden ein buntes Universum für die Idee von Net ’n’ Nest: Arbeiten mit allen zusammen oder konzentriert für sich allein. Beides ist bei Vitra möglich.

 

Verner Panton Verner Panton

Biographie

Verner Panton, geboren 1926 in Gamtofte, Dänemark, besucht die Technische Schule in Odense und studiert anschliessend Architektur an der Königlichen Kunstakademie Kopenhagen.

Von 1950-52 arbeitet er im Architekturbüro von Arne Jacobsen und gründet 1955 sein eigenes Architektur- und Designstudio. Mit seinen auf geometrischen Formen basierenden, von der Firma „Plus-linje“ hergestellten Möbeln erregt er erstmals Aufmerksamkeit. In den folgenden Jahren entstehen zahlreiche Sitzmöbel und Leuchten.
Verner Pantons Vorliebe für kräftige Farben und geometrische Formen manifestieren sich in seinem umfangreichen Schaffen als Textildesigner. Legendär sind Pantons Raumgestaltungen, die darauf abzielen, Boden, Wände und Decke, sowie Möbel, Leuchten, Textilien und Wandpaneele aus Email bzw. Kunststoff zu einer ebenso vollkommenen wie untrennbaren Raumeinheit zu verschmelzen. Die „Visiona“-Schiffe anlässlich der Kölner Möbelmesse (1968 und 1970), das Spiegel-Verlagshaus in Hamburg (1969) und das Restaurant „Varna“ in Aarhus (1970) sind dafür nur die bekanntesten Beispiele.

Pantons Zusammenarbeit mit Vitra begann Anfang der 60er Jahre: Mit Vitra entwickelt er seinen bekanntesten Entwurf, den 1967 vorgestellten Panton-Stuhl. Dieser ist gleichzeitig das erste in eigener Regie entstandene Produkt von Vitra.

Verner Panton stirbt 1998 in Kopenhagen. Heute verdeutlichen auch die Re-Editionen von Panton-Entwürfen bei Vitra und die vom Vitra Design Museum im Jahr 2000 gezeigte Retrospektive auf sein Werk das besondere Verhältnis zwischen Vitra und Verner Panton.

Projekte:

Produkte in Zusammenarbeit mit Vitra und Re-Editionen:

  • 1999 Stuhl „Panton Chair“
  • 1970 Sessel „Amoebe Highback“
  • 1970 Sessel „Amoebe“
  • 1969 Möbelskulptur „Living Tower“
  • 1969 Wand- und Deckenleuchte „Ring Lamp“
  • 1963 Beistelltisch/Behälter „Bar Boy“
  • 1960 Teppich „Geometri“
  • 1960 Kissen
  • 1960 Hängeleuchte „Moon Lamp“
  • 1959/60 Stuhl „Panton Chair Classic“
  • 1959/60 Kinderstuhl „Panton Junior“
  • 1959 Stuhl „Heart Cone Chair“
  • 1959 Stuhl „Wire Cone Chair“
  • 1958 Stuhl „Cone Chair“
  • 1958 Ablagetisch „Cone Table“