Suche

Designer

Hier finden Sie Designer aus der ganzen Welt. Ob bekannte Stardesigner oder Newcomer, sie vereinen Ästhetik und Funktion und machen jedes einzelne Produkt zu etwas besonderem. Suchen Sie hier gezielt nach Produkten Ihres Lieblingsdesigners.

Designer
Biographie Alberto Meda, geboren 1945 in Tremezzina, Italien, studiert Maschinentechnik am Polytechnikum in Mailand. Von 1972-79 ist er technischer Direktor bei Kartell, danach freier Designer für Unternehmen wie Alias, Alessi, Cinelli, Colombo design, Ideal Standard, Luceplan, Legrand, Mandarina Duck, Omron Japan, Philips, Olivetti oder Vitra, von 1981-85 ist er ausserdem Projektberater bei Alfa Romeo.
Designer
Alexander Girard, geboren 1907 in New York City, zählt zusammen mit George Nelson und Charles und Ray Eames, mit denen er in enger freundschaftlicher Beziehung stand, zu den prägenden Figuren des amerikanischen Designs der Nachkriegszeit. Der Schwerpunkt seines vielfältigen Schaffens war das Textildesign: Als Leiter der Textilabteilung der Herman Miller Company entwarf Girard eine Vielzahl von Textilien, die seine Vorliebe für fröhliche Farben und Muster widerspiegelten.
Designer
Biographie Alfredo Häberli, geboren 1964 in Buenos Aires, studierte Industrial Design an der Hochschule für Gestaltung Zürich und eröffnete dort 1991 sein eigenes Studio. Für führende Designfirmen entwirft er nicht nur Möbel, Leuchten und Accessoires, sondern gestaltet auch Ausstellungen und Interieurs von Shops und Restaurants.
Designer
Biographie Antonio Citterio, geboren 1950 in Meda, Italien, studiert Architektur am Polytechnikum in Mailand. 1972 beginnt er mit seiner Design- und Beratertätigkeit im Bereich Industrielles Design, von 1987-96 arbeitet er mit Terry Dwan im Studio Citterio/Dwan. Von 1990-92 hat Antonio Citterio einen Lehrauftrag an der Domus Akademie in Mailand und von 1993-95 ist er externer Prüfer des Furniture Design Kurses am Royal College of London, bevor er 1997 einen Lehrauftrag an der Universität La Sapienza in Rom annimmt.
Designer
Biographie Ron Arad, geboren 1951 in Tel Aviv, Israel, studiert an der Bezalel Academy of Art and Design in Jerusalem und anschliessend an der Architectural Association in London. 1981 eröffnet er sein eigenes Designbüro „One Off Ltd.“ in London zusammen mit Caroline Thorman und beginnt mit der handwerklichen Produktion seiner unkonventionellen, meist aus Stahlblech zusammengschweissten Möbel, die sich durch einen stark skulpturalen Charakter auszeichnen.
Designer
Biographie Arik Levy, geboren 1963 in Tel Aviv, Israel, studiert Industrial Design am Art Center College of Design, La Tour de Peilz in der Schweiz. Von 1992-94 unterrichtet er an der Ecole Nationale Supérieur de Création Industrielle / Les Ateliers, Paris und in Design Workshops in unterschiedlichen Designschulen in Europa, gleichzeitig entwirft er Bühnenbilder für Modernen Tanz für das Grand Theater Genf, das Niederländische Tanz Theater, das Finnische Nationale Balletthaus und das BatSheva Dance Center in Israel.
Designer
Biographie Edward Barber, geboren 1969 in Shrewsbury, und Jay Osgerby, geboren 1969 in Oxford, studierten gemeinsam Architektur und Innenarchitektur am Royal College of Art in London. 1996 gründeten sie ihr eigenes Architektur- und Designbüro Barber Osgerby. Seit jener Zeit arbeiten sie zusammen an der Schnittstelle von Industriedesign, Möbeldesign und Architektur.
Designer
Biographie Charles Eames, geboren 1907 in Saint Louis, Missouri, studiert Architektur an der Washington University in St. Louis und eröffnet 1930 sein eigenes Architekturbüro zusammen mit Charles M. Gray. 1935 eröffnet er mit Robert T. Walsh ein weiteres Architekturstudio und 1938 erhält er ein Stipendium der Cranbrook Academy of Art in Michigan, wo er ein Jahr später Design lehrt.
Designer
Biographie Christoph Ingenhoven, geboren 1960 in Düsseldorf, Deutschland, studiert Architektur an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und ist ein Jahr an der Kunstakademie Düsseldorf. Er gründet 1985 das Architekturbüro Ingenhoven Architekten in Düsseldorf.
Designer
Biographie Eero Saarinen, geboren 1910 in Kirkkonummi, Finnland, als Sohn des Architekten Eliel Saarinen, studiert 1929 und 1930 in Paris an der Académie de la Grande Chaumière Bildhauerei und anschliessend bis 1934 Architektur an der Yale University in New Haven. Ein Yale-Stipendium ermöglicht ihm eine Reise nach Europa.
Designer
Frank Gehry, geboren 1929 in Toronto, Kanada, studierte Architektur an der University of Southern California und anschliessend Stadtplanung an der Harvard University Graduate School of Design. 1962 gründete er das Architekturbüro Frank Gehry & Associates in Los Angeles. 1969-1972 arbeitete er am Entwurf der Kartonmöbelserie „Easy Edges“, 1974 erhielt er Lehraufträge an der Yale University und der Harvard University.
Designer
Biographie George Nelson, geboren 1908 in Hartford, Connecticut, USA, studiert Architektur an der Yale University. Ein Stipendium ermöglicht ihm 1932-34 ein Studium an der Amerikanischen Akademie in Rom. In Europa kommt er mit den Bauten und Protagonisten der Moderne in Berührung. 1935 tritt er in die Redaktion des „Architectural Forum“ ein, der er bis 1944 angehört.
Designer
Hans Coray wuchs in Zürich auf, promovierte in Romanistik, begann zu Anfang der 1930er-Jahre als Autodidakt mit Techniken der Metall- und Drahtverarbeitung zu experimentieren und wandte diese auf Entwürfe von Möbeln, anderen Produkten und Skulpturen an. Er war in den Künstlerkreisen im Umfeld der Dada-Bewegung und der Zürcher Konkreten wie Max Bill, Verena Loewensberg oder Hans Fischli zuhause.
Designer
Biographie Hella Jongerius, geboren 1963 in de Meern, Holland, studiert Design an der Akademie für Industriedesign in Eindhoven. Internationale Aufmerksamkeit erregt sie danach durch ihre Zusammenarbeit mit dem niederländischen Designlabel “Droog Design”. Von 1998-99 lehrt sie an der Design Akademie in Eindhoven, von 2000-04 ist sie dort Head of the department Living/Atelier.
Designer
Biographie Jasper Morrison, geboren 1959 in London, England, studiert am Royal College of Art in London und kommt anschliessend über ein Stipendium nach Berlin an die Hochschule der Künste. 1986 gründet er sein eigenes Designstudio in London. Er erregt erstes Aufsehen durch die klaren Konzepte der Rauminstallationen „Reuters News Center“ an der Documenta 8 in Kassel und „Some new items for the home“ in der DAAD Galerie in Berlin, die als Reaktion auf den Formenüberschwang der Postmoderne formal stark reduzierte Objekte zeigen.
Designer
Biographie Jean Prouvé, geboren 1901 in Paris, Frankreich, absolviert eine Ausbildung als Kunstschmied bei Emile Robert, Enghien und Szabo in Paris. 1924 eröffnet er eine eigene Werkstätte in Nancy und produziert schon 1925 die ersten Möbel aus umgeformtem Stahlblech. 1930 ist er Mitbegründer der Künstlervereinigung "Union des Artistes Modernes" (U.
Designer
Konstantin Grcic begann eine Ausbildung zum Möbelschreiner an der John Makepeace School in Dorset, England, bevor er Design an der Royal College of Art in London studierte. Seit der Gründung seines eigenen Designstudios Konstantin Grcic Industrial Design (KGID) in München im Jahr 1991 hat er Möbel, Produkte und Leuchten für einige führende Unternehmen entwickelt.
Designer
Biographie Maarten Van Severen, geboren 1956 in Antwerpen, Belgien, studiert Architektur an der Kunstschule in Gent. 1986 entwirft er seine ersten Möbel und gründet 1987 eine Werkstatt für Möbeldesign mit limitierter, semiindustrieller Produktion. Die Einheit von Gestaltung und Produktion ist lange Zeit eine wesentliche Basis für seine Arbeit, die geprägt ist von der Auseinandersetzung mit einigen elementaren Möbeltypen wie Stuhl, Tisch, Liege, Regal und Schrank.
Designer
Biographie Mario Bellini, geboren 1935 in Mailand, Italien, studierte Architektur am Polytechnikum in Mailand. Von 1962-65 lehrt er am Istituto Superiore di Disegno Industriale in Venedig, von 1963-91 ist er Design-Berater von Olivetti. Ab 1963 entwirft er auch eigene Produkte und Möbel und gründet 1973 das Architektur- und Designbüro „Studio Bellini“ in Mailand.
Designer
Nach seinem Abschluss in Industriedesign an der Ecole Cantonale d'Art de Lausanne (ECAL) arbeitete der Schweizer Designer Michel Charlot für Jasper Morrison ltd. in Paris, London und Tokio. Im Jahr 2011 gründete er sein eigenes Designstudio in Basel und begann, für Unternehmen wie NAVA Design, Eternit, Camper oder Belux Produkte zu entwerfen.
Designer
Biographie Naoto Fukasawa, geboren 1956 in der Präfektur Yamanashi, Japan, studiert Kunst und 3D-Design an der Tama Art University in Tokio. Bis 1988 arbeitet er als Designer bei Seiko-Epson, von 1989-96 bei ID-two in San Francisco. 1996, zurück in Japan, etabliert er dort IDEO, bis er 2003 in Tokio sein eigenes Büro „Naoto Fukasawa Design“ gründet.
Designer
Biographie Philippe Starck, geboren 1949 in Paris, Frankreich, studiert an der privaten Ecole Nissim de Camondo in Paris. Anfang der 70er Jahre arbeitet er für kurze Zeit als Art Director bei Pierre Cardin, ehe er sich als Innenarchitekt und Produktdesigner selbständig macht und seine in beiden Bereichen außerordentliche Karriere beginnt: Er entwickelt sich, nicht zuletzt durch seine meisterliche Selbstinszenierung, zum weltweit bekannten Star-Designer mit einer kaum noch zu überschauenden Anzahl von Projekten und Produkten.
Designer
Biographie Ronan und Erwan Bouroullec, geboren 1971 bzw. 1976 in Quimper, Frankreich, studieren an der Ecole Nationale des Arts Décoratifs in Paris bzw. der Ecole des Beaux-Arts in Cergy Pontoise. Ronan beginnt gleich nach seiner Ausbildung alleine zu arbeiten, wobei ihm sein Bruder, der noch in Ausblidung ist, assistiert.
Designer
Biographie Verner Panton, geboren 1926 in Gamtofte, Dänemark, besucht die Technische Schule in Odense und studiert anschliessend Architektur an der Königlichen Kunstakademie Kopenhagen. Von 1950-52 arbeitet er im Architekturbüro von Arne Jacobsen und gründet 1955 sein eigenes Architektur- und Designstudio.
Designer
Biographie Werner Aisslinger, geboren 1964 in Nördlingen, Deutschland, studiert Industriedesign an der Hochschule der Künste (HdK) in Berlin. Von 1989-92 ist er freier Mitarbeiter bei Ron Arad, Jasper Morrison und im Studio de Lucchi in Mailand, 1993 gründet er sein eigenes Büro, „studio aisslinger“, mit Schwerpunkt Produktdesign, Designkonzepte und Markenarchitektur.